MINT – Aktionstage

Mit unseren Aktionstagen kommen wir nach dem Unterricht mit spannendem Programm direkt an die Schule.

Sie sind Elternteil, Lehrer*in oder sonst interessiert an unseren Aktionstagen? Kontaktieren Sie uns!

Unsere Nachmittage sind für etwa 8 Schülerinnen ausgelegt. Für die Schülerinnen fällt ein Unkostenbeitrag pro Nachmittag an.


Aktionstage ADA
Ada Lovelace

Spielerische Einführung in die digitale Welt. Wir bauen Roboter und entdecken, wie leicht programmieren ist!

Programm: spannende, spielerische und abwechslungsreiche Aufgaben, Basteleien und interaktive Gruppenaktionen, die das Thema „digitale Welt“ nahe bringen; erste spielerische Programmiererfahrungen; Spiele zum Verständnis der Funktionsweise von Computern und Programmen; Übungen zur Stärkung des Selbstvertrauens in diesem Bereich; inspirierende Beispiele von erfolgreichen und begabten Frauen im Bereich Informatik.

Angebot für Klassenstufe 5 bis 7 (Unterstufe)


 Aktionstage JANE
Jane Goodall

Der Tag für angehende Natur­forscherinnen! Wir machen aufregende Experimente und vermitteln spannende Inhalte aus den Natur­wissenschaften.

Programm: Experimente zu den Themenfeldern Technik und Naturwissenschaften, wie z.B. Elektrizität, Solarzellen und Farben; spielerische Vermittlung von spannend aufbereiteten Grundprinzipien der Naturwissenschaften und die Anwendung dieser im Alltag; Übungen zur Stärkung des Selbstvertrauens in diesem Bereich; inspirierende Beispiele von erfolgreichen und begabten Frauen im Bereich Naturwissenschaften.

Angebot für Klassenstufe 5 bis 7 (Unterstufe)


Aktionstage GRACE
Grace Hopper

Coding for girls – los geht’s! Apps kann man nicht nur benutzen, sondern auch selbst machen.

Programm: Einführung ins Programmieren durch anwendungsbezogenen Aufgaben; App-Programmierung; Praktische Beispiele für die Relevanz des Themas im Alltag und auch späteren Berufsleben; Übungen zu Auftreten und Präsentation; Stärkung Diskussionsfähigkeiten und Teamarbeit; inspirierende Beispiele von erfolgreichen und begabten Frauen im Bereich Informatik.

Angebot für Klassenstufe 7 bis 10 (Unter- / Mittelstufe)


Frauen, denen unsere Angebote gewidmet sind:

Ada Lovelace (1815 – 1852)

Augusta Ada King, Komtess von Lovelace, kurz Ada Lovelace, war der erste Mensch, der ein „Programm“ geschrieben hat.

Sie wurde im Jahr 1815 als Tochter des Dichters Lord Byron und seiner Frau Lady Anne Byron geboren. Ada baute zusammen mit Charles Babbage den ersten mechanischen Computer – sie nannten es eine „Denkmaschine“. Ada schrieb einen Algorithmus, also eine Arbeitsanweisung für diese Maschine. Sie war eine sehr erfolgreiche Mathematikerin und beschäftigte sich ihr Leben lang mit dem Thema, wie Maschinen und Menschen interagieren können.

„Understand well as I may, my comprehension can only be an infinitesimal fraction of all I want to understand.“

Jane Goodall (*1934)

Jane Goodall ist eine berühmte Anthropologin und Verhaltensforscherin, die das Verhalten von Menschenaffen ausführlich untersucht und dokumentiert hat. Sie lieferte fundamentale Erkenntnisse für das Verständnis der Evolution, der Entstehungsgeschichte der Menschheit und das Verhalten und die Persönlichkeit von Tieren.

„Young people, when informed and empowered, when they realize that what they do truly makes a difference, can indeed change the world.“

Grace Hopper (1906 – 1992)

Grace Hopper war Informatikerin und Pionierin der modernen Computerwissenschaft. Sie war außerdem Flottenadmiral in der US Navy.

Die kryptische Sprache, mit der ganz frühe Computer programmiert wurden, störte Grace immens und sie wurde eine der ersten Entwicklerinnen moderner Programmiersprachen. Sie wurde im Laufe ihres Lebens mit über 40 Ehrendoktorwürden für ihre Leistungen ausgezeichnet und war eine der ersten Frauen, die die National Medal of Technology der USA erhielten.

“The most dangerous phrase in the language is: We’ve always done it this way.”