Namenspatinnen

Frauen, denen unsere Angebote gewidmet sind:


Ada Lovelace (1815 – 1852)

Augusta Ada King, Komtess von Lovelace, kurz Ada Lovelace, war der erste Mensch, der ein „Programm“ geschrieben hat.

Sie wurde im Jahr 1815 als Tochter des Dichters Lord Byron und seiner Frau Lady Anne Byron geboren. Ada baute zusammen mit Charles Babbage den ersten mechanischen Computer – sie nannten es eine „Denkmaschine“. Ada schrieb einen Algorithmus, also eine Arbeitsanweisung für diese Maschine. Sie war eine sehr erfolgreiche Mathematikerin und beschäftigte sich ihr Leben lang mit dem Thema, wie Maschinen und Menschen interagieren können.

„Understand well as I may, my comprehension can only be an infinitesimal fraction of all I want to understand.“

Jane Goodall (*1934)

Jane Goodall ist eine berühmte Anthropologin und Verhaltensforscherin, die das Verhalten von Menschenaffen ausführlich untersucht und dokumentiert hat. Sie lieferte fundamentale Erkenntnisse für das Verständnis der Evolution, der Entstehungsgeschichte der Menschheit und das Verhalten und die Persönlichkeit von Tieren.

„Young people, when informed and empowered, when they realize that what they do truly makes a difference, can indeed change the world.“

Sofja W. Kowalewskaja (1850 – 1891)

Sofja Kowalewskaja war die erste Professorin für Mathematik.

Ihre Professur, gegen den starken Widerstand vieler Kollegen, die einfach keine Frau an dieser Stelle haben wollten, trat sie als 33-jährige in Stockholm an. Das war eine Aufregung! Ihre Berufung ging durch die ganze Landespresse Schwedens und der Welt. Für ihre Arbeiten in der Mathematik wurde sie zahlreich ausgezeichnet. Sofja, die ursprünglich aus Russland stammte, war politisch aktiv und war zudem auch erfolgreiche Schriftstellerin. Eine ziemlich spannende und beeindruckende Persönlichkeit!

„In Wirklichkeit ist sie (die Mathematik) eine Wissenschaft, die die größte Phantasie verlangt.“

Grace Hopper (1906 – 1992)

Grace Hopper war Informatikerin und Pionierin der modernen Computerwissenschaft. Sie war außerdem Flottenadmiral in der US Navy.

Die kryptische Sprache, mit der ganz frühe Computer programmiert wurden, störte Grace immens und sie wurde eine der ersten Entwicklerinnen moderner Programmiersprachen. Sie wurde im Laufe ihres Lebens mit über 40 Ehrendoktorwürden für ihre Leistungen ausgezeichnet und war eine der ersten Frauen, die die National Medal of Technology der USA erhielten.

“The most dangerous phrase in the language is: We’ve always done it this way.”

Maryam Mirzakhani (1977 – 2017)

Lise Meitner (1878 – 1968)

Lise Meitner hat als Physikerin bedeutende Arbeit geleistet und eine theoretische Erklärung der Kernspaltung geliefert.

Sie wurde 1926 in Berlin die erste Professorin für experimentelle Kernphysik in Deutschland. Anfang April 1933 wurde ihr aufgrund ihrer jüdischen Abstammung die Lehrbefugnis entzogen und 1938 emigrierte sie nach Schweden. Ihrem langjährigen Kollegen Otto Hahn wurde 1944 der Nobelpreis für Chemie für seine Forschung zur Kernspaltung verliehen – heute ist die Nichtvergabe an Lise und ihre fehlende Berücksichtigung nicht nachvollziehbar.

„Ich liebe Physik, ich kann sie mir schwer aus meinem Leben wegdenken. Es ist so eine Art persönlicher Liebe, wie gegen einen Menschen, dem man sehr viel verdankt.“